Frankfurt, 28. September´06:
Bertelsmann:"Du bist Deutschland"

Attac-AG "Privatisierung Nein!", GEW BV-Ffm, ver.di FB 5 (Ffm), Jusos Ffm: hatten ins Gewerkschaftshaus eingeladen.

Über 80 Besucher erlebten einen interessanten Abend.

Thomas Barth hören!

Du bist 82 Millionen - Dein Wille ist wie Feuer unterm Hintern"

Mehr Licht in die strukturelle Einmischung von Bertelsmann, seiner Stiftungen und anderer Think Tanks wie McKinsey ("Kooperationspartner" des Frankfurter Stadtschulamtes) brachten:

 

Amin Benaissa, ASTA Uni Ffm, hören!

Thomas Barth

(Lehrbeauftragter für Medienethik, attac Hamburg, Herausgeber von "Bertelsmann: Ein MedienImperium macht Politik"),

Herbert Storn, GEW, hören!

Amin Benaissa

(ASTA-Vorsitzender der J.W. Goethe-Universität),

Angelika Wahl, Attac, hören!

Herbert Storn

(GEW-Bezirksvorsitzender Frankfurt)

 

Angelika Wahl

(Attac, AG Privatisierung Nein!).

"Du bist Deutschland" - "Mit solchen Slogans initiierte vor knapp einem Jahr die Bertelsmann AG die mit 30 Millionen EURO "größte deutsche Social- Marketing - Kampagne" (Kampagnenbüro): die "von Depressionen und Zukunftsängsten geschüttelten Deutschen sollten wieder auf gute Laune", als "deutsche Volksgemeinschaft in ideologische Not- und Zwangsgemeinschaft" getrimmt werden.

Weniger bekannt ist die Verstrickung des größten europäischen Medienkonzerns mit dem Nationalsozialismus, die Lobbyarbeit hintern den Kulissen bei den Sozialabbau-"Reformen" (Hartz I, II, III, IV, Agenda 2010) bis hinein in die Gesundheits- und Sicherheitspolitik oder die Beteiligung am European Table of Industrials bis hinauf in die Verhandlungen der Welthandelsorganisation (WTO).

Die neoliberale Windmaschine der Bertelsmann Stiftung sorgte schon vor Jahren für "Meinungsumfragen", nach denen die Mehrheit der Studierenden angeblich für Studiengebühren eintreten, sie übt erheblichen Einfluss aus bei der Privatisierungspolitik in öffentlichen Schulen. ...

Der Abend auf "Radio attac" (MP3):

Angelika Wahl: Einleitung (0:42) // Vorstellungen & Hinweis (1:53) // Ablauf (1:57) //

Herbert Storn: Berater, Privatisierung an Schulen (28:11)

Thomas Barth (TB) über Bertelsmann: 1 (1:52) // 2 (4:26) // 3 (6:23) // 4 (1:19) // 5 (3:21) // 6 (8:50) // 7 (2:26) // 8 (7:03) // 9 (6:45)

Angelika Wahl: Vorschlag (0:25)

Amin Benaissa: "CHE", Medien, Manipulation, Markt (18:33)

Beiträge Diskussionsrunde: Regierung-Wirtschaft-Bertelsmann (3:42) // TB: attac jetzt ungeliebt (3:58) // TB: Böll- Boeckler-Bertelsmann (2:51) // Medien als Regierungsvermittler (3:45) // TB: Was tun? (1:38)

 

Artikel, Websites, Videos zu Bertelsmania:

Thomas Barth:

>>"Expandierendes Imperium - Bertelsmann: Die Republik entdeckt einen Machtfaktor. Teil 1: Der Konzern und seine verborgene Geschichte" - (JW, 31.07.06)

>>"Ideologieproduktion für den Profit - Bertelsmann: Die Republik entdeckt einen Machtfaktor. Teil 2 (und Schluß): Medien- und Stiftungsmacht" - (JW, 01.08.2006)

>>"Durchsetzung von Controlling und Ranking auf allen Ebenen"

Die Macht der Bertelsmann Stiftung und ihre (Hochschul-) Politik - (Telepolis, 19.07.2005)

WIKI: >>Bertelsmannkritischer Kongress 2006: "Du bist Bertelsmann" & >>Videos

Die neoliberale Offensive: >>www.anti-bertelsmann.de

Analyse der Umwälzung im Bildungswesen, globaler Bildungskrieg & Rolle von Bertelsmann

Bertelsmann-News: >>www.wiki.bildung-schadet-nicht.de

Hauke Ritz: >>Über die gesellschaftspolitischen Ziele der Bertelsmann-Stiftung

"Bewußtseinsdesign im Namen der Exellenz - Wie man durch die Umstrukturierung der Universitäten das gesellschaftspolitische Bewußtsein der nächsten Generationen plant"

Telepolis 9.11.04: >>""Ohne Bertelsmann geht nichts mehr" Ein Gespräch mit Frank Böckelmann über die stille Macht des Medienkonzerns und die Privatisierung der Politik

Informationsstelle Militarisierung: >>Made in Germany Deutschlands Rolle bei der Militarisierung der EU (pdf) von Michael Haid . Darin die Rolle des CAP - Centrum für Angewandte Politikforschund, eines Bertelsmann Instituts als Vordenker deutscher Aussenpolitik

 

Weitere Infos:

Liste der Teilnehmer des Internationalen Bertelsmann Forums 2006

25.09.2006 BERLIN: "Auf dem International Bertelsmann Forum 2006 wurden im "Weltsaal" des Auswärtigen Amtes hochrangigen Abgesandten fast sämtlicher EU-Staaten, Banken- und Firmenchefs transnationaler Unternehmen, Politikberatern und Medienvertretern die Vorgaben der Berliner Europa-Politik nahegebracht. Angesichts der Bedeutung des Treffens, das die deutsche Steuerung der Europa-Politik ermessen läßt,dokumentiert

german-foreign-policy eine Teilnehmerliste." >>Liste von german-foreign-policy

 

Gem Urteil 312 O 85/98 des LG HH vom 12. Mai 1998 distanzieren wir uns von den Inhalten anderer Anbieter! Zurück